Haftpflichtversicherung für Drohnen
Gesetze

Haftpflichtversicherung für Drohnen

Haftpflichtversicherung für Drohnen In unserem Artikel über die neue Drohnenverordnung haben wir gezeigt, welche Regelungen Piloten von Flugmodellen und Drohnen seit April 2017 zu beachten haben. In diesem Artikel wollen wir die Möglichkeiten für Modellflieger aufzeigen, die Pflicht zur Haftpflichtversicherung für Flugmodelle und Drohnen zu erfüllen. Wir nutzen den Begriff „Drohne“, weil diese Flugmodelle aktuell sehr beliebt sind. Alle Informationen betreffen jedoch alle anderen Flugmodelle gleichermaßen. Bereits in 2005 wurde (> weiter lesen)

Drohnen
Gesetze

Drohnen – Neue gesetzliche Regelungen

Drohnen – Welche gesetzlichen Regelungen sind zu beachten Zu Weihnachten haben meine Kinder eine Drohne mit Kamera bekommen. Ich muss zugeben, damit zu fliegen macht wirklich Spaß; wenn die Kinder mich auch mal lassen. Zeit, sich einmal genauer über die gesetzlichen Regelungen über das Fliegen mit Drohnen und anderen Modelfliegern zu befassen. Der Markt für ferngesteuerte Modelflieger – insbesondere Drohnen – boomt. Laut Mitteilung des Marktforschungsunternehmens GfK wurden 2016 ca. (> weiter lesen)

Fondsbesteuerung
Börse

Fondsbesteuerung ab 2018 – Kleinsparer verlieren

Änderung der Fondsbesteuerung ab 2018 Im Sommer haben Bundestag und Bundesrat das  „Gesetz zur Reform der Investmentbesteuerung“ verabschiedet. Die Änderung der Fondsbesteuerung hat u.a. das Ziel, Kleinanlegern die Steuererklärung zu vereinfachen. Ob das Ziel der Regierung erreicht werden kann, ist zweifelhaft. Immerhin wurden 40 Seiten Gesetzestext benötigt und ca. 100 Seiten Gesetzesbegründung. Anleger mit hohem Depot-Volumen, werden auch mit der Änderung der Fondsbesteuerung kaum ohne Steuerberater auskommen. Im Wesentlichen soll (> weiter lesen)

Gebäudeversicherung nach Verkauf
Gesetze

Gebäudeversicherung nach Verkauf des Hauses

Was passiert mit der Gebäudeversicherung nach Verkauf des Hauses ? Das schöne Eigenheim wird verkauft. Der neue Eigentümer zieht ein. Der Verkäufer hat sich eventuell ein anderes, neues Eigenheim zugelegt. Spätestens jetzt stellen sich den Verkäufer und dem Käufer folgende Fragen: muss ich die alte Wohngebäudeversicherung kündigen ? geht der Versicherungsschutz automatisch auf das neue Haus über ? wann muss ich was bei der Versicherung melden ? gibt es Fristen (> weiter lesen)

Änderungen in 2016
Basis-Rente

Änderungen ab 2016

Änderungen ab 2016 Was ändert sich in Sachen Geld, Darlehen, Konten, Steuern oder Altersvorsorge ? Einige Änderungen sind bereits beschlossene Sache und treten im neuen Jahr in Kraft. Andere Änderungen ab 2016 sind geplant, aber noch nicht umgesetzt. Änderungen ab 2016 – Darlehen / Finanzierungen / Konten Doppelte KfW Förderung für „KfW-Effizienshaus-55“ Die KfW-Förderung bringt Änderungen ab 2016 für energiebewusste Häuslebauer. Neubauten ab 01.04.16 werden bis zu € 100.000 (bisher (> weiter lesen)

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
Geld

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung – Notfallplan für den Tag „X“ Der Tag „X“ ist der Tag, an dem Sie durch Unfall, Krankheit oder Alter nicht mehr selbst über sich und Ihre Angelegenheiten bestimmen können. Circa 90% der volljährigen Deutschen verlieren am Tag „X“ ihre Selbstbestimmung. Den meisten von ihnen ist dieses persönliche und finanzielle Fiasko nicht einmal bewusst. Am Tag „X“ droht die Fremdbestimmung durch einen amtlichen Betreuer. 1896 Abs. 1, (> weiter lesen)

Rentenvorsorge mit Einmalbeitrag
Gesetze

Bewertungsreserven und das LVRG

Lebensversicherungen zahlen nicht mehr aus ? Gleich zu Jahresbeginn schießt die WirtschaftsWoche Online Kunden mit Lebens- und Rentenversicherungsverträgen mitten ins Herz. „Lebensversicherer stoppen Auszahlungen“ lautet die Überschrift vom 17.01.15. Im Kern geht es in dem Artikel um den Anspruch auf Anteile der Bewertungsreserven, die zuvor jedem auslaufenden Vertrag gutgeschrieben werden mussten. Das hat das Lebensversicherungsreformgesetzt (LVRG) mit Wirkung ab dem 07.08.14 neu geregelt. Erst am Ende des Beitrages weist der (> weiter lesen)

Pflegeversicherung 2015
Gesetze

Pflegeversicherung 2015 – Pflegestärkungsgesetz

Pflegeversicherung 2015 – Die nächste Reform Allein im Jahr 2013 gab es circa 90.000 neue Pflegefälle. Die Statistik weist per Ende 2013 somit rund 3,63 Millionen pflegebedürftige Menschen in Deutschland aus. Die Hochrechnungen für die nächsten Jahrzehnte liegen vor, werden jedoch aller Wahrscheinlichkeit nach laufend nach oben zu korrigieren sein. Schon heute sind mehr als 80% aller Pflegebedürftigen über 65 Jahre alt. Mehr als ein Drittel sogar älter als 85 (> weiter lesen)

Basisrente 2015
Basis-Rente

Basisrente ab 2015 verbessert

Förderung der Basisrente ab 2015 erhöht Die seit 2005 eigeführte Basisrente – nach dem ehemaligen Wirtschaftsweisen Prof. Dr. Bert Rürup auch als Rürup-Rente bekannt – wird zum 01.01.15 verbessert. Gemäß der EU-Verordnung Nr. 952/2013 aus Brüssel, wurde die erforderliche Änderung des deutschen Steuerrechts am 19.12.14 vom Bundesrat beschlossen. Basisrenten werden zukünftig durch steuerliche Subventionen noch besser gefördert. Die steuerliche Förderung in 2015 begünstigt Beiträge bis € 22.172, die für die (> weiter lesen)

Gesetze

Grunderwerbsteuer 2015 – NRW erhöht auf 6,5%

Grunderwerbsteuer 2015 – Griff in die Taschen der Grundbesitzer Der Kauf von Grundstücken und Wohneigentum wird in Deutschland nach dem Grunderwerbssteuergesetz (GrEStG) mit der Grunderwerbsteuer belegt. Die Grunderwerbsteuer ist eine Landessteuer und fließt somit in die Haushaltskassen der jeweiligen Bundesländer. Basis zur Berechnung der Grunderwerbsteuer ist der beurkundete Verkaufspreis im Kaufvertrag. Nordrhein-Westfalen erhöht 2015 auf 6,5% Im Jahr 2011 wurde in vielen Bundesländern die Grunderwerbsteuer von 3,5 % auf 5 (> weiter lesen)

Beitragsrückerstattung Universa 2015
Geld

Bearbeitungsgebühren für Kredite noch in 2014 zurückholen

Bearbeitungsgebühren für Kredite – es eilt ! Mit seinen Urteilen vom 28.10.14 (XI ZR 348/13 und XI ZR 17/14) hat der Bundesgerichtshof (BGH) abschließend die Unrechtmäßigkeit von Bearbeitungsgebühren für Kredite bestätigt. In der Vergangenheit hatten bereits mehrere Landesgerichte diverse Banken zur Rückzahlung von Bearbeitungsgebühren für Kredite verurteilt. Andere Banken haben diese Urteile jedoch für sich selbst nicht anerkannt. Damit ist nun Schluss. Für welche Kredite gilt das BGH-Urteil ? Bearbeitungsgebühren (> weiter lesen)