Fonds-News: Ethna Defensiv ändert Anlagebedingungen

Print Friendly, PDF & Email

Ethna Defensiv

Ethna–Defensiv ändert Anlagebedingungen zum 31.12.16

Für den defensiven Mischfonds „Ethna Defensiv“ der weltweit diversifiziert,  meldet die Kapitalanlagegesellschaft Ethenea pflichtgemäß im November wichtige Änderungen in den Anlagebedingungen für alle Anteilsklassen:

Erweiterung der Anlagepolitik – Ausweitung des Anlageuniversums

Neben der bereits möglichen Investition in Indexzertifikate auf Zinsen oder Rentenindizes kann der Fonds zukünftig auch in Zertifikate auf Edelmetalle und Rohstoffe und deren Indizes, die die Wertentwicklung des jeweiligen Underlyings 1:1 abbilden und bei denen die physische Lieferung ausgeschlossen ist, anlegen. Investments in diese Zertifikate dürfen dabei 20 % des Netto-Fondsvermögens nicht übersteigen.

Streichung der Performance Fee – Kostenersparnis für Anleger

Die leistungsabhängige Vergütung (10% der 5% übersteigenden Nettorendite des Fonds) wird für den Fonds gestrichen. Die Verwaltungsgesellschaft erhält daher zukünftig keine Performance Fee mehr. Eine bis zum 30. Dezember 2016 etwaig angefallene Performance Fee wird an die Verwaltungsgesellschaft ausgezahlt.

Änderung der Ausschüttungsmodalität für die Anteilklasse A

Ausschüttungen für die Anteilklasse A (WKN A0LF5Y / ISIN LU0279509904) sind ab sofort unabhängig von den Erträgen und der Wertentwicklung des Fonds. Die Verwaltungsgesellschaft hat die Höhe der jährlichen Ausschüttung auf mindestens 1,5% des Nettoinventarwertes des Geschäftsjahresendes festgelegt. Die erste Ausschüttung wird für das ablaufende Geschäftsjahr 2016 im Jahr 2017 vorgenommen.

Finanzblog


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Protected by WP Anti Spam