Online Risikolebensversicherung „Protect24“ mit Bestnoten

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden

Print Friendly, PDF & Email

Online Risikolebensversicherung „Protect24“ mit Bestnoten

online RisikolebensversicherungDas renommierte Analysehaus Franke und Bornberg hat Risikolebensversicherungen im Auftrag von Focus Money getestet. Die Online Risikolebensversicherung „Protect24“ wurde von Focus Money in der Ausgabe 16/2015 mit dem Siegel „TOP Risikoschutz“ ausgezeichnet.

In der Tarifvariante „Nettotarif“ – hier ist der Tarifbeitrag (Brutto) und der Zahlbeitrag (Netto) identisch – belegt die Online Risikolebensversicherung „Protect24“ der BNP Paribas Cardif in den Zeiträumen 10 Jahre, 20 Jahre und 30 Jahre Vertragslaufzeit, jeweils den 2. Platz.

Musterkunde für den Vergleich:
Bankkaufmann/frau, Alter: 30 Jahre, Nichtraucher, Todesfallsumme: € 100.000

Der o.g. Musterkunde zahlt für einen Todesfallschutz von € 100.000 über 20 Jahre nur einen gleichbleibenden Nettobeitrag von € 49,62 jährlich.

Der „Clou“: Online Risikoprüfung und Online Abschluss

Wesentlicher Vorteil von „Protect24“ ist dabei, dass er direkt online abgeschlossen werden kann. Direkt im Antragsprozess wird online eine Risikoprüfung vollzogen. Der Interessent erfährt sofort am Bildschirm, ob der Antrag angenommen werden kann oder nicht. Bei einer Annahme kann der Versicherungsschutz sofort und direkt – ohne Papier und ohne Unterschriften – abgeschlossen werden. Einfach, schnell und sicher.

Nur 2 Gesundheitsfragen bis € 50.000

Bis zu einer Todesfallsumme von € 50.000 müssen bei der Online Risikoversicherung „Protect24“ nur 2 Gesundheitsfragen beantwortet werden:

1.) War die versicherte Person innerhalb der letzten 3 Jahre länger als 10 Tage in ununterbrochener Folge arbeitsunfähig erkrankt, länger als 5 Tage in stationärer medizinischer Behandlung (z.B. Krankenhaus, Kur, Sanatorium o.ä.) oder erhielten die versicherte Person eine über 4 Wochen hinausgehende Dauertherapie (z.B. Medikamente, Heil- oder Hilfsmittel)?

2.) Wurde bei apparativen medizinischen Untersuchungen (z.B. Labor, HIV-Test, Röntgen, EKG, Sonographie, Computertomographie o.ä.) in den letzten 3 Jahren ein Anhalt für behandlungsbedürftige Erkrankungen gefunden (ausgenommen Verletzungen und Zahnerkrankungen), die noch nicht folgenfrei ausgeheilt sind oder stehen noch Ergebnisse durchgeführter Untersuchungen aus?

Sofern beide Fragen mit einem „Nein“ beantwortet werden können, werden der Versicherungsschutz und der Onlineabschluss möglich. Erst bei höheren Versicherungssummen, sind umfangreichere Gesundheitsfragen zu beantworten.

Ein kleines Video zeigt, wie einfach Online Risikolebensversicherung sein kann:

online Risikolebensversicherung

 

 

 

 

 

 

Foto: Video+Gerald Altmann / pixabay.com


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Protected by WP Anti Spam