Aktive oder passive Fonds
Börse

Aktive oder passive Fonds – Welches sind die besseren ?

Aktive oder passive Fonds – Welche sind die besseren ? Der Markt der passiven börsengehandelten Indexfonds (ETF) in Deutschland explodiert geradezu.  Ende 2016 wurden an europäischen Börsen rund 1.500 verschiedene ETF mit einem Gesamtvermögen von über € 515 Milliarden gehandelt. Allein bei deutschen Direktbanken werden monatlich ca. € 52 Millionen in ETF-Sparpläne investiert. Hier sind die Groß- und Geschäftsbanken sowie die Spar- und Volksbanken nicht mal mitgezählt. ETF – Exchange (> weiter lesen)

Börse

Das Märchen von den besseren ETF

Das Märchen von den besseren ETF Seit der Zulassung der ersten „Exchange traded Funds“ (ETF) in Deutschland im Jahr 2000, wird immer wieder behauptet, dass ETF „besser“ für Anleger sein, als „normale“ aktiv verwaltete Investmentfonds. Häufig werden dabei folgende drei Behauptungen als Fakten kolportiert: ETF sind kostengünstiger als aktiv verwaltete Fonds. ETF haben eine bessere Performance als die meisten aktiv verwalteten Fonds. ETF bringen dem Anleger einen höheren Gewinn nach (> weiter lesen)