Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden

Print Friendly, PDF & Email

Private Sachversicherungen

Private Sachversicherungen decken Risiken in Ihrem privaten Umfeld. Sie dienen zur Absicherung von Schäden an Ihrem Eigentum oder Ihrem Vermögen. Ein umfassender und hochwertiger Schutz sorgt dafür, dass der finanzielle Aufwand aus dem erlittenen Schaden der auszugleichen ist, nicht Ihre Existenz gefährdet oder Ihre Rücklagen aufbraucht.



Privathaftpflichtversicherung Privathaftpflichtversicherung

Eine Privathaftpflichtversicherung kommt generell für bedingungsgemäße Schäden auf, die Sie oder Ihre Familienangehörigen Dritten zufügen. Dabei muss ein Verschulden nachgewiesen werden. Man haftet nach § 823 BGB bis zur Pfändungsgrenze mit dem gesamten Vermögen sowie dem Einkommen ein Leben lang. Die Privathaftpflichtversicherung wehrt aber auch unberechtigte Ansprüche eines Geschädigten ab. Wenn es darüber zu einem Prozess kommt, übernimmt sie alle Prozess- und Anwaltskosten.

 Alle Details zur Privathaftpflichtversicherung 

Foto: du-bist-schuld+RKB+by Gerd Altmann / pixelio.de

Hausratversicherung 

HausratversicherungDie Hausratversicherung deckt Schäden am Inventar Ihres Haushalts (Hausrat) z.B. gegen die Gefahren Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus; je nach Leistungsumfang. Weiterhin sind neben den reinen Sachschäden auch dabei entstehende Kosten wie zum Beispiel Aufräumungskosten, Schutzkosten und Hotelkosten versichert. Weitere Risiken können eingeschlossen werden: z.B. Diebstahl von Fahrrädern, Überspannung durch Blitzschlag oder Elementarschäden wie Lawinen, Erdrutsch, Überschwemmungen und Erdbeben.

 Alle Details zur Hausratversicherung

Foto: HausratRKB+Konstantin-Gastmann / pixelio.de

Rechtsschutzversicherung 

private sachversicherungen

Im Alltag gibt es viele Möglichkeiten für einen Streitfall. Ob im privaten oder beruflichen Umfeld. Ob im Straßenverkehr oder als Eigentümer oder Mieter einer Wohnung oder eines Hauses. Viele solcher Streitfälle lassen sich nur über einen Anwalt oder gar vor Gericht klären.Da die Kosten für einen Rechtsstreit mit einem Streitwert von € 5.000 allein über zwei Instanzen schon etwa € 5.000 kosten kann, verzichten viele oft auf einen Prozess, wenn keine Rechtsschutzversicherung vorhanden ist. Bei kleineren Fällen ist das ärgerlich aber durchaus zu verschmerzen. Bei Personenschäden aber, bei dem der Streitwert schnell über eine Million betragen kann, sind Prozesskosten von mehr als € 25.000 keine Seltenheit.

 Alle Details zur Rechtsschutzversicherung

Foto: Recht+RKB+by Gerd Altmann / pixelio.de

Wohngebäudeversicherungen

WohngebäudeversicherungDer Kauf oder der Bau einer Immobilie ist für jeden Eigentümer ein hoher finanzieller Aufwand. Der „Wert“ der versichert werden soll ist gewöhnlich nur einmal in einem Leben aufzubringen. Die Wohngebäudeversicherung schützt den Gebäudeeigentümer vor den versicherten Gefahren (Risiken) Feuer-, Sturm-, Hagel- und Leitungswasserschäden. Andere Risiken können eventuell gegen Mehrbeitrag eingeschlossen werden. Der Versicherungsgegenstand ist das Wohngebäude ohne dessen Inhalt an beweglichen Sachen.

 Alle Details zur Wohngebäudeversicherung

Foto: cottage-82840+PublicDomainPictures / pixabay-com

Werbefläche zu vermieten


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden

Kommentare sind geschlossen.